News-Ticker

Das britische Fachmagazin DJ Mag weiß es genau: Deutschlands bester Club ist das "Bootshaus" in Köln. Die drei Floors im Stadtteil Deutz landeten im internationalen Ranking 2019 auf Platz 8 noch vor dem Berliner "Berghain" (10.). Sieger wurde das 12.000 Personen fassende "Green Valley" aus Brasilien. +++++ Im Sommer soll der "Nautic Club" in Timmendorfer Strand wiedereröffnen. Der Club, in den seit den 70ern viele Promis kamen, war kurz kurz vor einer Neueröffnung 2016 abgebrannt. Jetzt engagiert sich ein Team aus fünf Betreibern. +++++ Einst gehörte das "A65" in Kandel zu den Topdiscos in Deutschland. Bald werden wohl türkische Großhochzeiten dort stattfinden. +++++ Ende April schließt das "Pio" in Sindelfingen die Tore. Am 30. April steigt die "Bye Bye Pio"-Party. +++++ Wahrscheinlich ein Unfall: René Lorenz, Gründer der "Flower Power"-Kette mit Clubs in Leipzig, Dresden und Halle ist bei einem Besuch seines "Club No 12" in Halle tödlich verunglückt. +++++

Gastro

Design trifft Kreativkonzept

Neu erfinden musste sich der weltweit größte Likörhersteller sicherlich nicht. Aber was De Kuyper da zum Jahresende serviert, hat in doppelter Hinsicht Hand und Fuß. Neben dem neuen Design der Range, die weltweit in über 100 Märkten angeboten wird, unterscheidet das Unternehmen ganz nach dem Motto „Own the Cocktail“ zwischen „Essentials“ und „Variations“ und sieht sich – passend zum Logo – als Herz und Anker eines Mixdrinks. Die „Essentials“-Range besteht aus Likören, die für die Zubereitung von weltbekannten Cocktails unverzichtbar sind, darunter der Triple Sec – ein Klassiker für die Margarita. Die Flasche ist hier fortan geradlinig und modern gehalten. Die „Variations“-Liköre dienen hingegen als Inspiration, um traditionellen Cocktails einen Twist zu verleihen und abgewandelte Rezepturen zu mixen, je nach persönlichen Präferenzen. Hier steht die Hauptzutat des Likörs im Vordergrund, die das Design von nun an kreativ, farbenfroh und spielerisch anmutend schmückt und zur intuitiven Kreation zahlreicher Cocktails einlädt. Mit nur wenigen Handgriffen kann etwa ein Daiquiri mit De Kuyper Wild Strawberry in einen Strawberry Daiquiri verwandelt werden. Der von Bartendern geschätzte lange Flaschenhals, der durch seine silber- (Variations-Range) oder goldfarbige (Essential-Range) metallene Verschlusskappe edel in Erscheinung tritt, bleibt zum effektiven Pouren bestehen. Begleitet wird der Flaschenrelaunch von einer Grädigkeitsanpassung auf 20% Vol. bei den folgenden Qualitäten: De Kuyper Apricot Brandy, Blue Curaçao, Crème de Cacao (braun). Eine Anpassung auf 15% Vol. erfolgt bei den Geschmacksrichtungen De Kuyper Blackberry, Crème de Bananes, Melon, Dry Orange, Cherry, Coconut, Wild Strawberry und Watermelon. Mehr unter Tel. 040/85316-0 und „www.borco.com“.