News-Ticker

Dr. Motte will Berlin die Loveparade zurückbringen. Dazu hat er in der „Mall of Berlin“ ein Modell der alten Strecke errichtet. Für fünf Euro können Unterstützer vor Ort kleine Raverfiguren kaufen, die dort aufgestellt werden. Das Ganze nennt sich „Fundraving“. +++++ Kündigung für "Kitkat Club" und "Sage" in Berlin. Mitte 2020 droht das Ende. Noch gibt es aber Hoffnung. +++++ Aufatmen im Ludwigshafener "Musikpark". Wegen einer einsturzgefährdeten Hochstraße waren Rettungswege nicht nutzbar. Die Behörden schlossen die Discothek. Schon drei Wochen später geht es nun weiter. Mit einer Gerüstkonstruktion wurde ein zusätzlicher Rettungsweg geschaffen – die Behörden stimmten zu. +++++ Buttersäure-Angriff auf die beiden Clubs "Fröhlichs Kneipenclub" und "Mensch Meier" in Lahr. Mehrere Menschen erlitten starke Reizungen. Die mutmaßlichen Täter sind wahrscheinlich gefasst. +++++ Ende für die Legende, die 1978 als "Rockpalast" gestartet war. Das "Matrix" in Bochum hat am 28. Dezember die letzte Clubnacht gefeiert. Allerdings werden weiterhin Events und Konzerte veranstaltet. +++++ Als möglicher neuer Standort für die Ludwigsburger "Rockfabrik" steht nun ein Areal in Bietigheim-Bissingen im Gespräch. Entschieden ist aber noch nichts. +++++ Im "Bali" in Eggenfelden hat es sich endgültig ausgetanzt. In dem Gebäude soll jetzt ein Fitnessstudio eröffnet werden. +++++

Gastro

Design trifft Kreativkonzept

Neu erfinden musste sich der weltweit größte Likörhersteller sicherlich nicht. Aber was De Kuyper da zum Jahresende serviert, hat in doppelter Hinsicht Hand und Fuß. Neben dem neuen Design der Range, die weltweit in über 100 Märkten angeboten wird, unterscheidet das Unternehmen ganz nach dem Motto „Own the Cocktail“ zwischen „Essentials“ und „Variations“ und sieht sich – passend zum Logo – als Herz und Anker eines Mixdrinks. Die „Essentials“-Range besteht aus Likören, die für die Zubereitung von weltbekannten Cocktails unverzichtbar sind, darunter der Triple Sec – ein Klassiker für die Margarita. Die Flasche ist hier fortan geradlinig und modern gehalten. Die „Variations“-Liköre dienen hingegen als Inspiration, um traditionellen Cocktails einen Twist zu verleihen und abgewandelte Rezepturen zu mixen, je nach persönlichen Präferenzen. Hier steht die Hauptzutat des Likörs im Vordergrund, die das Design von nun an kreativ, farbenfroh und spielerisch anmutend schmückt und zur intuitiven Kreation zahlreicher Cocktails einlädt. Mit nur wenigen Handgriffen kann etwa ein Daiquiri mit De Kuyper Wild Strawberry in einen Strawberry Daiquiri verwandelt werden. Der von Bartendern geschätzte lange Flaschenhals, der durch seine silber- (Variations-Range) oder goldfarbige (Essential-Range) metallene Verschlusskappe edel in Erscheinung tritt, bleibt zum effektiven Pouren bestehen. Begleitet wird der Flaschenrelaunch von einer Grädigkeitsanpassung auf 20% Vol. bei den folgenden Qualitäten: De Kuyper Apricot Brandy, Blue Curaçao, Crème de Cacao (braun). Eine Anpassung auf 15% Vol. erfolgt bei den Geschmacksrichtungen De Kuyper Blackberry, Crème de Bananes, Melon, Dry Orange, Cherry, Coconut, Wild Strawberry und Watermelon. Mehr unter Tel. 040/85316-0 und „www.borco.com“.