News-Ticker

Ein Trio hat die Location in Füssen zu neuem Leben erweckt. Knapp fünf Monate nach der Schließung eröffneten Samuel Schweiger, Lukas Zweng und Louis Schieferle jetzt den "Pineapple Club". Geplant sind Partys sowie Musik- und Kulturevents. +++++ Wechsel in Norderstedt. Oliver Hinrichs, Roman Paul und Claus Hansen haben die Discothek "Alptraum" übernommen. Inhaber Lars Müller zieht sich nach 15 Jahren zurück. +++++ Die "Resi" zieht vom Klingenhofareal in den Nürnberger Hauptbahnhof um. Die Eröffnung soll bereits im September sein. ++++ Totales Rauchverbot ab November in Österreichs Gastronomie. Mehr als 1800 Wirte wehren sich, darunter der "Praterdome" aus Wien. Inzwischen wurde Klage beim Verfassungsgerichtshof eingereicht. +++++ Die international agierende Pacha Group hat angekündigt, Einmalplastik aus ihren Lokalen und Clubs zu verbannen. +++++

Gastro

Roter Teppich zum elften Geburtstag

Sie sind von dieser Welt und doch ganz anders. Wenn sonstwo das Zehnjährige gefeiert wird, zeigt sich Ficken Likör unbeeindruckt und wartet lieber noch ein Jährchen. Beim 11. Geburtstag ging jetzt im Schloss Großlaupheim die Post ab. Was kaum jemand weiß, hinter Ficken steht die Laupheimer Firma EFAG GmbH & Co. KG, deren Geschäftsführer Dietmar Bock, Bernd Bochtler und Christian Miller nicht nur für jeden Spaß zu haben sind, sondern sich auch als überaus erfolgreiche Unternehmer beweisen. Persönlich begrüßten sie die 700 geladenen Gäste auf dem roten Teppich und präsentierten die neue Jubiläums-Edition der klassischen Ficken Flasche und Ficken alkoholfrei, den vielleicht „ersten antialkoholischen Schnaps der Spirituosengeschichte“. Daneben wurden der nagelneue Wildbeerenlikör „Kuscheln“ und ein klassischer Apfelkorn namens „Stinkefingereinhorn“ gezeigt, die ab sofort im firmeneigenen Onlineshop „www.party-kneipe-bar.com“ erhältlich sind. Für ausgelassene Stimmung sorgten Auftritte des Comedians Bülent Ceylan, der Hard-Rock-Band „John Diva & the Rockets of Love“ und DJ Matze Ihring. Auch ein Auftritt der Geschäftsführer Bock und Bochtler, die als „Bronko & Rosi Ficken“ (Foto) diverse Schlagerhits zum Besten gaben, fehlte nicht. Und wer es noch nicht wusste: Im Programm hat EFAG außerdem die Marken Hammer Schnaps und den Secco Baron Bonzenbräu.