News-Ticker

Das britische Fachmagazin DJ Mag weiß es genau: Deutschlands bester Club ist das "Bootshaus" in Köln. Die drei Floors im Stadtteil Deutz landeten im internationalen Ranking 2019 auf Platz 8 noch vor dem Berliner "Berghain" (10.). Sieger wurde das 12.000 Personen fassende "Green Valley" aus Brasilien. +++++ Im Sommer soll der "Nautic Club" in Timmendorfer Strand wiedereröffnen. Der Club, in den seit den 70ern viele Promis kamen, war kurz kurz vor einer Neueröffnung 2016 abgebrannt. Jetzt engagiert sich ein Team aus fünf Betreibern. +++++ Einst gehörte das "A65" in Kandel zu den Topdiscos in Deutschland. Bald werden wohl türkische Großhochzeiten dort stattfinden. +++++ Ende April schließt das "Pio" in Sindelfingen die Tore. Am 30. April steigt die "Bye Bye Pio"-Party. +++++ Wahrscheinlich ein Unfall: René Lorenz, Gründer der "Flower Power"-Kette mit Clubs in Leipzig, Dresden und Halle ist bei einem Besuch seines "Club No 12" in Halle tödlich verunglückt. +++++

Gastro

Wenn Nächte wie im Fluge vergehen sollen

Nicht nur Nachtschwärmer kämpfen gegen die Müdigkeit an. Santiago de Christos ist Pilot und muss auch bei Langstreckenflügen stets hellwach und leistungsfähig sein. Deshalb hat er ein Getränk entwickelt, das mehr als nur einen kurzfristigen Push gibt. Nach zehn Jahren hat er die Innovation PilotsFriend jüngst den TV-Investoren der kanadischen Variante der „Höhle des Löwen“ – dort „Dragon‘s Den“ genannt – präsentiert und konnte ein Engagement von einer halben Million Euro einstreichen. Das vegane Bio-Multifunktionsgetränk in der attraktiven 0,15-l-Dose kommt ohne künstliche Substanzen aus und verbindet die Eigenschaften eines Digestifs mit denen eines Tonic-Waters und eines Espressos. Die Koffeinextrakte aus Guarana und Kolanuss entfalten ihre wachmachende Wirkung dabei zeitversetzt. Im Mix zeigt sich PilotsFriend äußerst flexibel als „PilotsProsecco“, „Breaker“ mit Wodka und einem Schuss Blue Curaçao, „Bayer Flyer“ mit 35 cl Weißbier und 15 cl Bio-Zaubertrank oder „Susonic“ mit 25 Prozent Bourbon und etwas Rohrzucker. Weitere Infos unter Tel. 0043-6246-75968 und „www.pilotsfriend.eu“.