Gastro

Schöner, jünger, geiler – Layla, Puffbrause und Schuss explodieren

Wer es im Flieger zurückgeschafft hat von der Partyinsel Nummer eins, hat einen Ohrwurm im Gepäck, der in keinem Security-Check hängenbleibt. „Layla“, der ultimative Partykracher aus Malle, bringt das Holiday-Feeling nach dem Sommerurlaub in die Heimat. Erstmals springt ein Partysong aus dem „Bierkönig“ oder „Megapark“ auf Platz 1 der deutschen Musik-Charts – gebucht werden kann über Summerfield-Booking. Bierkönig-DJ Robin, Mallorca-Sänger Schürze und Ikke Hüftgold haben Geschichte geschrieben, und eine für skurile und ausgefallene Brands bekannte Spirituosen-Company hat ein liquides Pendant gestartet, das förmlich explodiert. „Als Stefan Adick von In-Spirit mir Recht gab, dass ’ne Puffmama ganz sicher auch eine Puffbrause braucht, haben wir einfach gesagt: Ja dann aber los!“ erzählt Matthias Distel aka Ikke Hüftgold. Seit Kurzem ist Layla Puffbrause auf dem Markt und prickelt an den Lippen wie die Gogostange, an der sich windenden Puffmama. Da darf nicht nur, da muss geschlürft werden, und wer es härter mag, greift zum 15-prozentigen Layla – Der Schuss, einem Pflaumenlikör mit 100 Prozent Partypower. Beide Partydrinks gibt es in der 0,7-l-Flasche, den Secco auch im 0,2-l-Piccolo, den Pflaumenschluck in der 0,02-l-Minibuddel. Beim Schlagermove in Hamburg ging Layla in jeder Form auch hierzulande auf Partyreise, in Discotheken und auf Zeltpartys wünscht sich so mancher den Song als Dauerschleife mit flüssiger Begleitung. Und so schallt es aus den knarzenden Boxen: „Sie ist schöner, jünger, geiler – la-la-la-la-la-la-la-Layla“. Stefan Adick hat so einen Hype um ein Produkt noch nicht erlebt: „Wir hatten den Online-Shop unseres Premium-Partners „spass-spass-spass.de“ kaum freischalten lassen, da ist das System fast explodiert,“ berichtet er. Wer Lunte gerochen hat, findet mehr unter „spass-spass-spass.de/“. Den besten Werbe-Push überhaupt erfährt „Layla“ seit Wochen durch die Verbotsdiskussion aufgrund sexistischer Textzeilen. Das sorgt für volle Auftragsbücher.