News-Ticker

Die Prolight + Sound findet auch in diesem Jahr nicht statt. Das teilt die Messe Frankfurt mit. Nächster Termin ist vom 26. bis 29. April 2022. +++++ Nach kurzer Krankheit ist Wolfgang Nöth im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Presse nannte ihn den Hallen-König. Projekte wie der "Alte Flughafen Riem", der "Kunstpark Ost" und die "Optimolwerke" haben ihn unsterblich gemacht. +++++ Gerd Schüler, Gründer des legendären "Dorian Gray" im Frankfurter Flughafen, hat angekündigt, 2021 ein Buch über den einzigartigen Club herausbringen zu wollen. +++++ Keine Panik. Wer die Beihilfegrenze von einer Mio. Euro nicht überschreitet, erhält die November- und Dezemberhilfe in voller Höhe, also 75% des förderfähigen Umsatzes. Darauf weist der DEHOGA hin. +++++ David Guetta wurde vom britischen DJ Mag zum besten DJ der Welt gekürt. Die Award-Show fand coronabedingt digital statt. +++++ Die Lichttechnikfirma SGM würdigt die Arbeit von Tom Koperek und der "Alarmstufe Rot" mit einer Spende. Die Initiative habe der Branche Gehör in der Politik verschafft, was letztlich zu finanziellen Hilfen geführt habe. Thorsten Sattler, einer der beiden SGM-Chefs, nennt Koperek "Man of the Year". +++++

Gastro

Global Drinks Partnership von Fever-Tree übernommen

Fever-Tree hat die Global Drinks Partnership GmbH übernommen. In Deutschland sieht der Premium-Drink-Anbieter hinter Großbritannien und den USA den weltweit drittgrößten Markt für seine Premium-Mixer. Das Münchener Unternehmen GDP bleibt aber als Firma bestehen und wird von Morgan Zuill, Olaf Spohr und Klemens Müller weitergeführt. Auch das breite Portfolio bleibt unverändert und umfasst neben Fever-Tree die internationalen Premiumbiere Staropramen, Estrella Damm und Tiger Beer sowie Premiumspirituosen wie Edinburgh Gin, Martin Miller’s, Beluga und verschiedene Produkte der Stoli Group. Die Akquisition unterstreicht die starke Partnerschaft, die Fever-Tree und GDP in den letzten sieben Jahren in Deutschland aufgebaut haben. Während dieser Zeit konnte Fever-Tree dank GDP eine wachsende Markenpräsenz in der Gastronomie und eine starke Distribution im nationalen und regionalen Handel aufbauen. „Fever-Tree ist unsere größte Marke, und wir sind sehr stolz darauf, was wir in den vergangenen sieben Jahren erreicht haben. Der Vertrag unterstreicht diesen Erfolg und das Vertrauen der Briten in unsere Leistungen. Dieser Zusammenschluss schafft ein größeres und stärkeres Unternehmen, das hervorragend positioniert ist, um für unsere Kunden und Lieferanten Wachstum und Gewinne zu erzielen“, so Morgan Zuill, Geschäftsfu¨hrer von Global Drinks Partnership. Mehr unter „www.gdp-drinks.de“.