News-Ticker

+++++ Nach kurzer Krankheit ist Wolfgang Nöth im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Presse nannte ihn den Hallen-König. Projekte wie der "Alte Flughafen Riem", der "Kunstpark Ost" und die "Optimolwerke" haben ihn unsterblich gemacht. +++++ Gerd Schüler, Gründer des legendären "Dorian Gray" im Frankfurter Flughafen, hat angekündigt, 2021 ein Buch über den einzigartigen Club herausbringen zu wollen. +++++ Noch immer warten viele Gastronomen auf die Auszahlung der Novemberhilfe. Dies soll ab Mitte Januar geschehen. +++++ David Guetta wurde vom britischen DJ Mag zum besten DJ der Welt gekürt. Die Award-Show fand coronabedingt digital statt. +++++ Die Lichttechnikfirma SGM würdigt die Arbeit von Tom Koperek und der "Alarmstufe Rot" mit einer Spende. Die Initiative habe der Branche Gehör in der Politik verschafft, was letztlich zu finanziellen Hilfen geführt habe. Thorsten Sattler, einer der beiden SGM-Chefs, nennt Koperek "Man of the Year". +++++

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 931

Szene

Superbooth im Mai in Berlin

Neben 250 Austellern aus aller Welt bietet SUPERBOOTH19 – Fachmesse und Festival fu¨r elektronische Musikinstrumente und elektronische Musik – täglich über 30 Konzerte und Workshops. Für das dreitägige Begleitprogramm zur Berliner Fachmesse vom 9. bis 11. Mai kommen internationale Künstlerinnen und Künstler aus allen Bereichen elektronischer Musik. Daniel Miller (Mute Records) spielt die Vollversion seines Modular-live-Sets, Robert Lippok (Raster-Media) ist mit dabei sowie der schottische Musiker und Instrumentenbauer Ken Macbeth zusammen mit T.Raumschmiere (Shitkatapult). Caterina Barbieri spielt wieder ein Gesprächskonzert für Frap Tools. Auf den Bühnen bei SUPERBOOTH19 findet man außerdem Christian Vogel, Barbara Morgenstern, Lucid Grain, CYRK, Kebu, Kypski, Tilted Circle, POND – der Keyboard-Elektronik-Klassiker der DDR – und viele mehr. Auch die Gewinner von Ick mach Welle, einem Musikprojekt, das Menschen mit Behinderungen das Spielen elektronischer Musik ermöglicht, sind im Programm von SUPERBOOTH19 vertreten. Die Veranstaltung geht täglich bis 23 Uhr, danach gibt es verschiedene offizielle Aftershow-Events. Die C-Base als öffentlich zugänglicher und offizieller Veranstaltungsort wird ergänzt durch drei Company-Events im OHM-Club – an beiden Orten wächst aktuell ein Programm mit viel Livemusik bis spät in die Nacht. C-Base und OHM lassen sich bequem mit dem regelmäßigen Bootshuttle erreichen. Mehr unter „www.superbooth.com“.