News-Ticker

Frust und Wut in der Branche. Die Überbrückungshilfe III ist vielfach noch nicht ausgezahlt. Betreiber müssen Privatkredite aufnehmen, stehen vor der Pleite. So geht's nicht!!! +++++ Gerd Schüler ist 80 Jahre alt geworden. Der Grand-Seigneur des Nightlifes – absolutes Highlight seines Schaffens war das "Dorian Gray" im Frankfurter Flughafen – feierte jetzt im Airport-Club Frankfurt mit 300 Gästen, darunter Roberto Blanco und Schwimmstar Michael Groß. +++++ Endlich: Vor Gericht hat das Tanzverbot in Innenräumen keinen Bestand in Berlin. Geimpfte und Genesene dürfen feiern, Tests gelten nicht. +++++ Die World Club Dome Pool Sessions vom 3. bis 5. September finden in Frankfurt statt. BigCityBeats hatte gegen ein Verbot geklagt und vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt gewonnen. Po Tag dürfen 12.000 Besucher teilnehmen. +++++ Sechs Berliner Clubs waren beim Pilotprojekt Reboot Clubculture dabei. Gäste und Mitarbeiter mussten einen PCR-Test machen, dabei wurden unter 2100 Menschen nur sieben Infizierte festgestellt. Gefeiert wurde dann wie früher. +++++ Noch bis zum 17. Oktober läuft die Ausstellung "Studio 54 Night Magic" im Dortmunder U. Vorgestellt werden zahlreiche Original-Accessoires und Fotos. +++++

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 931

Technik

Neuer Turntable mit sieben Performance-Modi

Reloop, Münster. Mit dem „RP-8000 MK2“ stellt Reloop einen fortschrittlichen DJ-Plattenspieler
vor, der in enger Zusammenarbeit mit internationalen Turntable-Künstlern entwickelt wurde. Der Plattenspieler wurde für die nahtlose Integration in Serato DJ Pro entworfen und bietet die Möglichkeit bis zu sieben Performance-Modi über die Pad-Sektion zu bedienen. In dem Platter Play Modus können die Pads darüber hinaus zur Steuerung der Geschwindigkeit des Plattentellers verwendet werden, um Melodien zu kreieren. Der „RP-8000 MK2“ stellt eine nahtlose Kombination aus professionellem DJ-Plattenspieler und innovativen Musikinstrument dar. Die acht großen Pads mit RGB-Beleuchtung bieten dabei Kontrolle über sieben Performance-Modi (Cue, Sampler, Saved Loops, Pitch Play, Loop, Loop Roll, Slicer) sowie zwei User-Modi, die an die individuellen Präferenzen angepasst werden können. Mit dem Multi-Encoder lässt sich darüber hinaus das Browsing direkt vom Plattenspieler steuern, und Tracks können komfortabel in das jeweilige Deck geladen werden. Dank der MIDI-Kompatibilität kann der „RP-8000 MK2“ mit jeder MIDI-fähigen DJ Software kommunizieren. Weitere Infos unter Tel. 0251-6099382 und „www.reloop.com“.