News-Ticker

Die Prolight + Sound findet auch in diesem Jahr nicht statt. Das teilt die Messe Frankfurt mit. Nächster Termin ist vom 26. bis 29. April 2022. +++++ Nach kurzer Krankheit ist Wolfgang Nöth im Alter von 77 Jahren verstorben. Die Presse nannte ihn den Hallen-König. Projekte wie der "Alte Flughafen Riem", der "Kunstpark Ost" und die "Optimolwerke" haben ihn unsterblich gemacht. +++++ Gerd Schüler, Gründer des legendären "Dorian Gray" im Frankfurter Flughafen, hat angekündigt, 2021 ein Buch über den einzigartigen Club herausbringen zu wollen. +++++ Keine Panik. Wer die Beihilfegrenze von einer Mio. Euro nicht überschreitet, erhält die November- und Dezemberhilfe in voller Höhe, also 75% des förderfähigen Umsatzes. Darauf weist der DEHOGA hin. +++++ David Guetta wurde vom britischen DJ Mag zum besten DJ der Welt gekürt. Die Award-Show fand coronabedingt digital statt. +++++ Die Lichttechnikfirma SGM würdigt die Arbeit von Tom Koperek und der "Alarmstufe Rot" mit einer Spende. Die Initiative habe der Branche Gehör in der Politik verschafft, was letztlich zu finanziellen Hilfen geführt habe. Thorsten Sattler, einer der beiden SGM-Chefs, nennt Koperek "Man of the Year". +++++

Technik

Update jetzt verfügbar

Engine DJ, Ratingen. Engine DJ, Entwickler von plattformübergreifenden DJ-Software-Lösungen, kündigt die Verfügbarkeit von Engine „PRIME v1.5“ an und veröffentlicht das bisher umfangreichste Funktions-Update dieser Desktop-Software. Dank des brandneuen Sync Managers sorgt es für eine erhebliche Vereinfachung des Übertragungsvorgangs von Musik auf einen Datenspeicher. Das Update führt außerdem einen stark verbesserten Algorithmus für die BPM-Erkennung ein sowie eine Track-Vorschau, die Batch-Bearbeitung von Metadaten, die Sicherung und Wiederherstellung von lokalen Sammlungen sowie zahlreiche weitere Verbesserungen in der Benutzerführung und Stabilität. Die Übertragung von Musik auf einen Datenspeicher ist schnell und einfach dank der neuen Sync-Manager-Funktion. Das Sync-Manager-Fenster ermöglicht es Anwendern, mehrere Crates und Playlists an einen angeschlossenen Datenspeicher mit einem einzigen Klick zu exportieren. Es zeigt außerdem den Speicherbedarf für die ausgewählten Crates und Playlists an sowie den verfügbaren Speicherplatz für den ausgewählten Datenspeicher. Performance-Daten, wie etwa Hot-Cues, Loops und Änderungen an Beat-Grids, die auf der Denon DJ Engine OS-Hardware durchgeführt wurden, können jetzt auch zurück in die Engine Prime-Sammlung synchronisiert werden. Engine „PRIME 1.5“ besitzt außerdem einen von Grund auf neu entwickelten Algorithmus zur BPM-Erkennung. Weitere Infos unter Tel. 02102/74020 und „www.enginedj.com“.