News-Ticker

Die "Elephant Lounge" in Münster hat nach fast 50 Jahren geschlossen. Die Closing-Party am 9. Februar war brechend voll. Schon in wenigen Wochen startet Gerald Wissel in den Räumen einen Mix aus Virtual Reality Room und Eventlocation. Neuer Name: Roggenmarkt. +++++ "Bollwerk" ade. Martin Fritz hat den Tanztempel im österreichischen Graz verkauft, inzwischen ist dort das "N8 Graz" gestartet. +++++ In Bad Lauterberg hat das "Level" eröffnet. Geschäftsführer des Elektro-Clubs ist Khaled Jouini. +++++ Im "Shadow" in Wiesdorf soll es ab März weitergehen. Vor einem Jahr hatte ein Brand den Laden zerstört. +++++

Szene

Das „Empire“ leuchtet zurück

Mit einer neuen, 300.000 Euro teuren Lichtanlage hat das „Empire“ im oberösterreichischen St. Martin seinen Gästen den Saisonstart versüßt. Betreiber Stefan Süß hatte in der Sommerpause von Infinite Distribution aus Bayreuth große LED-Wände und Deckenelemente installieren lassen, die die Atmosphäre im Laden deutlich verändern. Dabei ließ er sich vom Festival Tomorrowland inspirieren. Im Einzelnen wurde eine 100 qm große LED-Wall vor der DJ-Kanzel montiert, die in geschwungener Form zu den Seiten wegführt. Über dem Floor befinden sich zudem fünf lange LED-Streifen. Die gesamte Anlage ist durch Kettenzüge fahrbar. Stefan Süß ist vom Resultat begeistert. „Das ist bombastisch“, sagte er.