News-Ticker

Das britische Fachmagazin DJ Mag weiß es genau: Deutschlands bester Club ist das "Bootshaus" in Köln. Die drei Floors im Stadtteil Deutz landeten im internationalen Ranking 2019 auf Platz 8 noch vor dem Berliner "Berghain" (10.). Sieger wurde das 12.000 Personen fassende "Green Valley" aus Brasilien. +++++ Im Sommer soll der "Nautic Club" in Timmendorfer Strand wiedereröffnen. Der Club, in den seit den 70ern viele Promis kamen, war kurz kurz vor einer Neueröffnung 2016 abgebrannt. Jetzt engagiert sich ein Team aus fünf Betreibern. +++++ Einst gehörte das "A65" in Kandel zu den Topdiscos in Deutschland. Bald werden wohl türkische Großhochzeiten dort stattfinden. +++++ Ende April schließt das "Pio" in Sindelfingen die Tore. Am 30. April steigt die "Bye Bye Pio"-Party. +++++ Wahrscheinlich ein Unfall: René Lorenz, Gründer der "Flower Power"-Kette mit Clubs in Leipzig, Dresden und Halle ist bei einem Besuch seines "Club No 12" in Halle tödlich verunglückt. +++++

Szene

Pioneer DJ Alpha diesmal in Lübeck

Der Umzug nach Lübeck ist vollzogen, mit Freude und Spannung wartet Veranstalter Mike Hasemann auf den 9. und 10. November, wenn das legendäre Indoor-Festival in der Kulturwerft Gollan auf drei Areas über die Bühne geht. Zum Line-Up, das erstmals zwei Tage umfasst, gehören am Samstag Gestört Aber Geil, Hugel, Neelix, Ostblockschlampen und Westbam, am Vortag stehen Brennan Heart, Cesqeau, Charly Lownoise, Deetox, Ran-D und Ranji an den Pulten. Zudem sind Nachwuchs-DJs aufgerufen, sich für den neuen Young Talent Contest zu bewerben. Die Kulturwerft Gollan ist Teil eines historischen Industriekomplexes, der zwischen 1870 und 1920 errichtet wurde und durch seinen industriellen Charme besticht. Mit der Schweriner Sport- und Kongresshalle, in der Pioneer DJ Alpha zuvor jahrelang stattgefunden hatte, hatte es unüberwindbare Differenzen gegeben, die einen Standortwechsel nötig machten. Weitere Infos unter www.pioneerdj-alpha.de