News-Ticker

Distant Dancefloors – so heißt eine Doku von Pioneer DJ über die globalen Auswirkungen von Covid-19 auf die elektronische Musikszene. Berührend, schockierend, echt und dann doch mit einem Hoffnungsschimmer. Zu finden auf "www.youtube.com". +++++ In der Schweiz sind Clubs bereits wieder zum Teil geöffnet. Das Bundesamt für Gesundheit gab jetzt bekannt, nach Auswertung von 793 Coronafällen hätten nur 15 in Clubs stattgefunden, 13 in Bars und Restaurants, aber 216 in der Familie und 99 bei der Arbeit. +++++ Auch in Bremen dürfen jetzt Shisha-Brs wieder öffnen. Das zuständige OVG hat damit die Schießungsverfügung des Senats kassiert. +++++ Der Termin für die Club Convention 2020 steht: Am 20. Oktober soll der Mix aus Seminaren und Messe erneut im Osnabrücker "Alando Palais" über die Bühne gehen. +++++ In Südtirol dürfen die Clubs seit dem 15. Juli öffnen. Die heftigen Auflagen wurden inzwischen abgeschwächt. Seit 29. Juli können 30 Prozent der üblichen Kapazität eingelassen werden. +++++ Mike Henning und Steve Ley planen eine Testparty im Hagener "Capitol" am 29. August mit 200 Gästen und Tischbuchungen. Das Ordnungsamt hat zugestimmt. +++++

Technik

So wird das DJ-Profil optimiert

PioneerDJ, Willich. Die DJM-REC-Recording-App für iOS ist jetzt mit SoundCloud kompatibel, einer der weltweit größten offenen Audioplattformen. Man kann Mixes jetzt direkt von DJM-REC zu SoundCloud hochladen und sein DJ-Profil so mühelos optimieren. DJM-REC ist eine App für DJs, die das einfache Aufzeichnen und Teilen von Mixes für die Eigenwerbung vor einem globalen Publikum ermöglicht. Die App stellt alle wichtigen Funktionen bereit: einfacher Anschluss, hochwertige Audio-Aufnahmen und einfaches Online-Teilen und Streamen über Mixer der DJM-Serie, die über die Send/Return-Funktion verfügen. Neben der neuen SoundCloud-Unterstützung bietet DJM-REC auch die Möglichkeit, die aufgenommenen Mixes unkompliziert zu Cloud-Services wie Mixcloud und Dropbox hochzuladen.