News-Ticker

Der Bar Convent Berlin wechselt den Standort. 2020 geht es zur Messe Berlin. Termin: 12. bis 14. Oktober. +++++ Deutschlands Nightlife-Branche trifft sich am 22. Oktober im "Alando Palais" in Osnabrück. Der Unternehmerverband BDT/DEHOGA steht hinter dem Event aus Seminaren und Messe. Tickets unter "www.clubconvention.de", aber auch an der Abendkasse. +++++ Das "Joker" in Lingen hat das 30-jährige Bestehen gefeiert. Geschenk an die Gäste war ein Auftritt von H.P. Baxxter und CaroLina. +++++ Ein Wasserschaden hatte dem "Pio" in Sindelfingen im April den Garaus bereitet. Nach gründlicher Renovierung ist der Club von Meric Arslan als "Benny Blanko" zurückgekommen. Die Akzeptanz soll groß sein. +++++

Gastro

Ein neues Highlight im Premium-Segment

Wenn gleich drei Maestros de Ron zusammenkommen, um gemeinsam einen Rum zu entwickeln, ist es nicht unwahrscheinlich, dass am Ende ein ganz besonderes Produkt entsteht – so wie beim Bacardi Gran Reserva Diez. Mit dem neuesten Rum-Highlight baut die Traditionsmarke ihr Portfolio im Premium-Segment weiter aus. Dahinter stehen die Maestros Joe Gomez, Troy Arquiza und Manny Oliver. Seinen unverkennbaren Geschmack entwickelt der Premium Blend in einem langen, behutsamen Herstellungsprozess. „Zehn bis zwölf Jahre reifen verschiedene Rums ungestört unter der karibischen Sonne, bis sie zu einem perfekt ausbalancierten Zusammenspiel vereint werden“, erklärt Stephanie Baars, Bacardi Brand Managerin. Schon die Flaschenoptik des Blends ist vielversprechend und weist auf die traditionsreiche Geschichte des „weltweit meistausgezeichneten Rums“ hin, wie es in Feinarbeit auf dem edlen Holzverschluss der Flasche eingraviert steht. Unterhalb davon schließt das Halsetikett an, das in Form eines Zigarrenrings an die kubanischen Wurzeln der Marke erinnert. „Wir wollten auch optisch auf den exklusiven Charakter dieses ausgezeichneten Blends aufmerksam machen und haben uns deswegen ein paar Besonderheiten überlegt, die den Bacardi Gran Reserva Diez zu einem echten Hingucker machen“, erklärt Stephanie Baars. Dazu gehört die Flaschennummerierung oberhalb des Sockels, die die Exklusivität des kostbaren Rums unterstreicht. Außerdem findet sich dort eine Jahreszahl. Sie gibt an, wann der jüngste Rum des Blends eingelagert wurde. Geschmacklich hält der Blend, was sein Äußeres verspricht: Fruchtige Noten von Steinobst, Banane und Birne vermischen sich mit Aromen von karamellisierter Vanille und Eiche. Klare Empfehlung ist der Pur-Genuss. Mehr unter „www.bacardi.com“.