News-Ticker

Die Discothek "Rahmann" in Aurich hat mit 2900 Gästen ihre Closing-Party gefeiert. Nach einem Umbau und unter neuer Leitung wird Ende September wiedereröffnet. +++++ Kein Club, sondern Discothek wie früher will das neue "Bekis" in der Wiener Innenstadt sein. Das erklärte Betreiber Andreas Prix. +++++ Rainer Büsing ist tot. Der umstrittene Bremer Gastronom verstarb mit 74 Jahren. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass das "Stubu" schließt, nachdem es keine Einigung zwischen Verpächter und Pächter Frank Grotheer gab. +++++ Das "Ox" in Freudenberg baut um. Im April hatte Karl Quante die bekannte Discothek gekauft. Clubmanager Martin Gadek plant zum Umbau auch eine Neuausrichtung. +++++ Der "Apfelbaum" in Heppenheim hat endgültig geschlossen. Die Behörden hatten die weitere Nutzung wegen Baumängeln untersagt. Jetzt gab der Betreiber auf. +++++

Szene

GEVA öffnet sich

Die GEVA GmbH & Co. KG mit Sitz in Frechen setzt strategische Maßnahmen zur erfolgreichen Gestaltung der eigenen Zukunft um. 1971 als klassische Fachhandelskooperation gegründet, vollzieht sie bereits seit einiger Zeit den Wandel zu einem modernen, unabhängigen und erfolgreichen Wirtschaftsunternehmen mit dem erklärten Ziel, der Solution Provider für die Getränkebranche zu werden. Allein der Gesellschaftsvertrag der national aufgestellten Verbundgruppe hatte in den letzten 47 Jahren im Kern unverändert Bestand, sodass die Verantwortlichen der GEVA – angesichts eines sich in Zeiten der Digitalisierung neu strukturierenden Marktumfeldes – Anpassungen für erforderlich hielten. Das sahen auch die GEVA Gesellschafter so und stimmten den vorgeschlagenen Änderungen im Gesellschaftsvertrag einstimmig zu. Mit diesen Änderungen öffnet sich das Unternehmen und ist nun erstmals in der Position, strategische Partner aufnehmen zu können. Auf dieser Basis ist es den GEVA Verantwortlichen jetzt möglich, potenzielle Kooperationen intensiv zu prüfen und entsprechende Verhandlungen mit dem nötigen Rückenwind in Angriff zu nehmen. Die Weichen sind damit gestellt, um die GEVA auch in Zukunft handlungsfähig und erfolgreich am Markt zu positionieren.